Das Wappen und seine Bedeutung

Über grünem Schildfuß, darin ein silbener Wellenbalken, in Gold ein roter Fuchs, im rechten Obereck ein grüner Rohrkolben.

Tetenhusen liegt am Rande des Naturraums der Eider-Treene-Niederung. Die Gemeinde grenzt im Süden an die Sorge, einen Nebenfluß der Eider. Der silberne Wellenbalken auf grünem Grund im Schildfluß weist darauf hin.

Die vielfältig strukturierte Landschaft mit Waldgebieten, Feuchtwiesen, Moorflächen und insbesondere auch die sandigen Geestäcker bildeten einen idealen Lebensraum für den Fuchs.

Dieser Umstand hatte dazu geführt, dass die Tetenhusener in den umliegenden Gemeinden auch scherzhaft als „Sandfüchse“ bezeichnet wurden. Der rote Fuchs im Schildhaupt soll daran erinnern.

Mit dem Rohrkolben im rechten Obereck soll auf die Bedeutung des Tetenhusener Moor hingewiesen werden, ein atlantisches Hochmoor, das bereits 1928 unter Naturschutz gestellt wurde.

  • November 2017

    Ausgabe
    November 2017
    PDF, 8,0 MB

Veranstaltungstipps

Tetenhusen Wohlde Dörpstedt Groß Rheide Börm Bergenhusen Norderstapel Süderstapel Erfde Tielen Alt Bennebek Klein Bennebek Kropp Klein Rheide Meggerdorf